Kapelle St. Georg in Roggenstein: Startseite


Navigation und Einstellungen

Zur Orientierung

Einstellungen



Öffnungszeiten

Die Kapelle ist von Mai bis Oktober jeden ersten Sonntag von 15 – 17 Uhr geöffnet.

So finden Sie uns


Rundgang

Bei einem kleinen Rundgang durch die Kapelle St. Georg erfahren Sie mehr über ihre Geschichte und Bedeutung.

Zum Rundgang


St. Georg in Roggenstein

ist eine kleine mittelalterliche Kapelle in Eichenau, im Westen von München. Sie besitzt einen einzigartigen Wandmalereizyklus aus dem 15. Jahrhundert, welcher 1911 freigelegt wurde.
Unser Verein kümmert sich seit fast 40 Jahren um dieses bedeutende kunsthistorische Kleinod.

Aktuelle Beiträge & Nachrichten

Tag des offenen Denkmals am 11.09.2016

02.10.2016

Der Tag des offenen Denkmals am 11. September 2016 stand unter dem Motto "Gemeinsam Denkmale erhalten". Auch wir hatten an diesem Tag die Kapelle St. Georg von 10.30 Uhr bis 16.30 Uhr geöffnet und mehrere Führungen angeboten. Gut 200 Besucher konnten wir an dem Tag verzeichnen, es kam keine Langeweile auf. Unsere Gäste waren sehr interessiert nicht nur an der Geschichte und Kunstgeschichte der Georgskapelle sondern auch an den Aufgaben und Aktivitäten des "Kapellenvereins".  So durften wir viele Spenden unserer Besucher entgegennehmen und auch neue Mitglieder aufnehmen, worüber wir uns sehr gefreut haben. Vielen Dank an all diejenigen, die unsere Arbeit schätzen und unterstützen. Ganzen Artikel Tag des offenen Denkmals am 11.09.2016 lesen …


Sonntagsöffnungen der Kapelle St. Georg 2016

20.03.2016

jeweils sonntags von 15 - 17 Uhr:

1. Mai
5. Juni
3. Juli
7. August
4. September
2. Oktober Ganzen Artikel Sonntagsöffnungen der Kapelle St. Georg 2016 lesen …


Konzerte in der Kapelle

02.10.2016

Die Termine 2017 für die Konzerte in Roggenstein stehen noch nicht fest. Ganzen Artikel Konzerte in der Kapelle lesen …


Die Geschichte der Kapelle im Detail

01.01.2008, Kategorie: Geschichte

Auf dem langgestreckten Höhenzug einer eiszeitlichen Endmoräne über der Emmeringer Leite, nur wenige Meter westlich der Kapelle St. Georg stand einst die Burg Ruckenstain (Roggenstein), die in einer Urkunde von 1317 als Besitz der Agnes von Gegenpoint erstmals erwähnt wird. [...] Ganzen Artikel Die Geschichte der Kapelle im Detail lesen …


Details zu den Wandmalereien

01.01.2008, Kategorie: Wandmalereien

Die Wandmalereien sind das wertvollste Gut der kleinen Georgskapelle. Wer sie gemalt hat ist unbekannt, Künstlernamen sind keine überliefert. Ganzen Artikel Details zu den Wandmalereien lesen …