Kapelle St. Georg in Roggenstein: Startseite


Navigation und Einstellungen

Zur Orientierung

Einstellungen



Öffnungszeiten

Die Kapelle ist von Mai bis Oktober jeden ersten Sonntag von 15 – 17 Uhr geöffnet.

So finden Sie uns


Rundgang

Bei einem kleinen Rundgang durch die Kapelle St. Georg erfahren Sie mehr über ihre Geschichte und Bedeutung.

Zum Rundgang


St. Georg in Roggenstein

ist eine kleine mittelalterliche Kapelle in Eichenau, im Westen von München. Sie besitzt einen einzigartigen Wandmalereizyklus aus dem 15. Jahrhundert, welcher 1911 freigelegt wurde.
Unser Verein kümmert sich seit fast 40 Jahren um dieses bedeutende kunsthistorische Kleinod.

Aktuelle Beiträge & Nachrichten

Sonderführung Samstag, 12.05.2018 um 15.00 Uhr

06.05.2018

Das Brucker Forum bietet am Samstag, den 12.05.18 um 15.00 Uhr eine Führung durch die St. Georgskapelle an. Ursula Mosebach, Kunsthistorikerin und 1. Vorsitzende des Vereins für die Erhaltung der Kapelle St. Georg in Roggenstein wird über Geschichte und Kunstgeschichte der mittelalterlichen Kapelle erzählen. 

Kosten pro Person Euro 5.-  Ganzen Artikel Sonderführung Samstag, 12.05.2018 um 15.00 Uhr lesen …


Die Saison in St. Georg beginnt

29.04.2018

Ab dem 6. Mai finden in St. Georg wieder die regelmäßigen Sonntagsöffnungen statt. Jeden 1. Sonntag der Monate Mai bis Oktober von 15 bis 17 Uhr können Sie die großartigen mittelalterlichen Wandmalerein wieder besichtigen. Mitglieder des Fördervereins geben Auskunft zur Geschichte und Kunstgeschichte der Georgskapelle.

Wir freuen uns über Ihren Besuch.  

  Ganzen Artikel Die Saison in St. Georg beginnt lesen …


Sonntagsöffnungen der Kapelle St. Georg 2018

29.04.2018

jeweils sonntags von 15 - 17 Uhr:

6. Mai
3. Juni
1. Juli
5. August
2. September
7. Oktober Ganzen Artikel Sonntagsöffnungen der Kapelle St. Georg 2018 lesen …


Die Geschichte der Kapelle im Detail

01.01.2008, Kategorie: Geschichte

Auf dem langgestreckten Höhenzug einer eiszeitlichen Endmoräne über der Emmeringer Leite, nur wenige Meter westlich der Kapelle St. Georg stand einst die Burg Ruckenstain (Roggenstein), die in einer Urkunde von 1317 als Besitz der Agnes von Gegenpoint erstmals erwähnt wird. [...] Ganzen Artikel Die Geschichte der Kapelle im Detail lesen …


Details zu den Wandmalereien

01.01.2008, Kategorie: Wandmalereien

Die Wandmalereien sind das wertvollste Gut der kleinen Georgskapelle. Wer sie gemalt hat ist unbekannt, Künstlernamen sind keine überliefert. Ganzen Artikel Details zu den Wandmalereien lesen …